Stress vor der Arbeit - du bist nicht allein

Von Fynn K. - Vielen Schülern geht es ähnlich. Die Klassenarbeiten und Tests häufen sich auf einen kleinen Zeitraum. Dadurch können sich Schüler manchmal nicht richtig in den Arbeiten konzentrieren. Es gibt aber auch Methoden die gegen den Stress helfen.

Methode 1

Du Schließt vor der Arbeit die Augen, dann Konzentrierst du dich und atmest so tief ein wie du nur kannst. Darauf hältst du ungefähr 5 Sekunden den Atem an atmest wieder aus und dies tust du mehrmals bis es besser wird.

 

Methode 2

Du sagst: "Ich atme tief und still, ich schaffe das, weil ich es will.“ Diesen Satz sagst du mehrmals in deinen Gedanken oder leise für dich bis du keinen Stress mehr verspürst.

 

Methode 3

Du schließt deine Augen und denkst dir für kurze Zeit alles weg. Nun schwebst in deinen Gedanken und sagst zu dir selbst, dass du das schaffst. Es gibt nichts zu befürchten!

 

Bestimmt hast du gut geübt, oder? Also warum machst du dir Sorgen? Es ist alles in bester Ordnung! Gebe dein Bestes und du wirst sicherlich eine gute Note bekommen und wenn nicht.... Dann ist es auch nicht so schlimm. Setze dich nur nicht unter Druck!


Mobbing an der LMS?

Mobbing in jeglichen Formen gibt es an vielen Schulen. Einige erleben es am eigenen Leib und andere bekommen es nur am Rand mit. Wir haben Schüler der LMS befragt, die gemobbt wurden oder zurzeit immer noch gemobbt werden. Zudem haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr euch am Besten verhalten könnt, wenn ihr betroffen seid.

Foto: lou
Foto: lou

Von C. P. & S. B. - Lästern ist häufig eine Vorstufe von Mobbing. Jeder darf sich auch mal über eine andere Person aufregen. Wenn es jedoch jemand mitbekommt, dann entsteht ein Gefühl der Einsamkeit und Ausgeschlossenheit. Wird jemand nicht so akzeptiert, wie er wirklich ist, dann ist das ein doofes Gefühl und zieht die Person runter.

Beim Mobbing bekommt der Betroffene das Lästern deutlich und häufig mit. Jemand wird beleidigt und in den schlimmsten Fällen sogar geschlagen oder geschubst. Oft wird diese Person wegen dem Aussehen, dem eigenen Charakter oder nur wegen einer anderen Meinung gemobbt. Meistens wissen die Personen gar nicht, warum sie gemobbt werden. Auch die Täter wissen selbst manchmal nicht, warum sie genau diese Person angreifen. Leider ist diesen Menschen auch nicht klar, wie sich die Mobbingopfer fühlen.

Ein Schüler berichtete, dass er das Gefühl hatte, von der Klasse nicht aufgenommen und wertgeschätzt zu werden. Immer wieder stand er als Außenseiter da und wurde ausgelacht. Natürlich haben die Betroffenen am Anfang das Gefühl, dass so etwas nie aufhören wird. Dieses Gefühl macht einen total fertig und der Betroffene ist sehr verzweifelt darüber. Viele weinen häufig oder haben sogar Angst in die Schule zu gehen. Das sollte wirklich ernst genommen werden. Oft müssen sich diese Schüler selbst aufbauen, da sie meistens niemanden haben mit denen sie darüber reden können.

Wichtig ist: Akzeptiert euch so wie ihr seid und verstellt euch nicht, denn es gibt immer Menschen, die euch lieben. Auf jeden Fall ist es ganz wichtig, dass ihr euch bei jemanden Hilfe sucht. Es gibt immer eine Person mit dem ihr darüber reden könnt, zum Beispiel ein Vertrauenslehrer, mit den Eltern oder mit dem besten Freund oder der besten Freundin.

Auch bei uns an der LMS, so wie an jeder Schule, kommt Mobbing vor und wenn irgendjemand einen anderen an unserer Schule sieht, dem so etwas passiert, dann schaut nicht weg, sondern greift ein oder gebt es an den Klassenlehrer weiter. Nur so kann dem ein Ende gesetzt werden. Denn Personen, die gemobbt werden, sind meistens hilflos und wissen selber nicht, wie sie reagieren sollen.