Keiner merkt, dass sie mich ärgern!

Liebe EMA, als ich in die vierte Klasse kam, weil ich wiederholen musste, kannte ich niemanden. Ich wollte neue Freunde finden, aber niemand mochte mich, weil ich sehr gute Noten schrieb und so den Platz als ,,Lieblingsschülerin“ bei den Lehrern einnahm. Irgendwann fingen sie an meine Klamotten zu kritisieren. Es blieb nicht dabei. Doch nach kurzer Zeit ging es nicht mehr nur um meine Klamotten. Sie fingen an zu lästern. Es wurde immer mehr und ich wollte nicht mehr zur Schule gehen, weil ich solche Angst vor meinen Mitschülern hatte. Jetzt, nach ein paar Jahren, passiert es wieder. Ein paar Mädchen aus meiner Klasse sagen beschissene Sachen über mich und meine Klamotten. Und ich habe Angst, dass es wieder genauso endet, wie in der vierten Klasse. Ich traue mich nicht, mit meinem Lehrer darüber zu reden, weil ich Angst habe, dass er mir nicht glaubt. Meine beste Freundin und ich versuchen etwas dagegen zu unternehmen, aber wir wissen nicht, was wir machen sollen. Hast du eine Idee? Kannst du mir helfen?

Liebe Grüße: die Ahnungslose

(niedrigere Klasse)

 

Hallo liebe Ahnungslose,

wenn ich du wäre, würde ich auch mit deinen Eltern darüber reden. Vielleicht können sie dir auch Tipps geben und dir helfen. Vielleicht kannst du es schaffen, dass andere es merken, wenn sie wieder etwas fieses sagen. So kannst du diese Taten beweisen. Sei bloß nicht schüchtern und frag auch andere, denen du vertrauen kannst um Hilfe! Denk daran, wir haben auch Vertrauenslehrer und Pädagogen an unserer Schule, die dir bestimmt zur Seite stehen. Aber wichtig ist: Stehe immer zu deiner Meinung und lasse dir nichts einreden.

Stay strong - deine EMA