Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bild: lou
Bild: lou

Von Maria F. - Eine Liebesgeschichte in Mitten von Krankheit und Trauer.

 Ein Jugendbuch von John Green ab 13 Jahren.

 

Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Das Letzte was sie gebrauchen kann ist Mitleid - und die Selbsthilfegruppe zu der sie von ihrer Mutter geschickt wird. Doch dann lernt sie dort den attraktiven und sympathischen Augustus Waters kennen…

 

 

MEINE MEINUNG:

Ein wundervolles Buch bei dem man abwechselnd weinen und lachen muss. Selbst in den traurigsten Momenten verliert die Geschichte nicht an Humor. Die Charaktere sind super, man muss

sie einfach gern haben und das Buch regt an vielen Stellen zum Nachdenken an. Wenn auch kein richtiges Happy End, ich finde es wunderschön!

 


Engelsnacht

Bild: lou
Bild: lou

Von Maria F. - Eine verrückte Vergangenheit, ein großes Geheimnis und die große Liebe…

Der Roman „Engelsnacht“ ist der erste Band der Reihe „Fallen“. Er wurde im Jahr 2009 von Lauren Kate geschrieben und wird ab einem Alter von 13 Jahren empfohlen. „Engelsnacht“ ist ein Jugendbuch mit Fantasy- und Romantikelementen.

 

In dem Buch geht es um die 17 jährige Lucinda Price, die auf das Sword & Cross Internat geschickt wird, einer Besserungsanstalt für schwer erziehbare und psychisch labile Jugendliche, nachdem sie beschuldigt wird, einen Jungen getötet zu haben. Dort trifft sie auf den attraktiven und hübschen Daniel Grigori, der ihr merkwürdigerweise bekannt vorkommt und zu dem sie sich unglaublich hingezogen fühlt. Dieser streitet jedoch ab, sie zu kennen und benimmt sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich. Währenddessen scheint sich ein attraktiver Junge namens Cam in sie verliebt zu haben. Schließlich erzählt Daniel ihr etwas Unglaubliches und plötzlich weiß Lucinda nicht mehr, wem sie trauen kann. Wer sind ihre Feinde, wer ihre Verbündeten? Und wie können Daniel und sie das Unvermeidbare verhindern?

 

MEINE MEINUNG:

Die Idee finde ich einfach nur super und sehr interessant. Action, Romantik und Fantasy kommen nicht zu kurz. Jedoch ist das Buch auch sehr langatmig und hätte an der ein oder anderen Stelle noch etwas spannender und dafür kürzer sein können. Trotzdem gefällt mir das Buch sehr gut und ich bin gespannt auf den zweiten Band!


Nächstes Jahr am selben Tag

Bild: lou
Bild: lou

Von Maria F. - Insta Love? Vielleicht… Aber was, wenn man sich nur einmal im Jahr sieht?

Ein Liebesroman von Colleen Hoover ab 14 Jahren.

 

Ausgerechnet einen Abend bevor Fallon O’Neil, Tochter eines bekannten Schauspielers, nach New York zieht, lernt sie ihn kennen: Benton James Kessler, genannt Ben, der Schriftsteller werden möchte. Doch Fallons Selbstbewusstsein und Lebenslust sind schon lange nicht mehr das, was sie einmal waren, bevor das Feuer in Fallens Haus ausbrach und sie für immer mit Narben zeichnete. Kaum zu glauben, dass Ben sich trotz ihres entstellten Körpers für sie interessiert. Doch Zeit sich groß kennenzulernen bleibt ihnen nicht. Also beschließen die beiden, sich jedes Jahr am gleichen Tag zu treffen und bis dahin auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Fünf Jahre lang. Doch in einem Jahr kann viel passieren! Was Fallen nicht ahnen kann: Auch Ben trägt Narben in sich, wenn auch nicht sichtbar…

 

MEINE MEINUNG:

Wieder ein geniales Buch von Colleen Hoover, mit einer Handlung, die nicht zu erwarten ist… Das Buch bleibt jede Seite über spannend, keine Chance das Buch aus der Hand zu legen, bevor man es nicht zuende gelesen hat! Die Altersempfehlung von mindestens 14 Jahren finde ich absolut richtig, denn das Buch ist teilweise echt krass und unglaublich traurig. Wenn es auch ein paar Facetten gab, die mir nicht so gefielen, finde ich das Buch genial und kann es nur weiterempfehlen!


Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Bild: lou
Bild: lou

Von Maria F. - Elias, der Elitekämpfer und Laia, die Sklavin - eigentlich müssten sie Feinde sein, doch was, wenn sie sich wehren?

Ein aktionreiches Jugendbuch mit Fantasy- und Romantikelementen von Sabaa Tahir, das ab einem Alter von 14 Jahren empfohlen wird.

 

Elias und Laia leben in einer Welt, in der die Herrschenden des Imperiums alles tun, um das ganze Volk grausam zu unterdrücken. Elias wird in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet, ein Elitekrieger zu werden, einer sogenannten Maske. Laia muss täglich die Grausamkeiten des Imperiums fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihr Bruder verschleppt, sucht sie, um ihren Bruder zu befreien, Hilfe bei den Rebellen. Diese versprechen ihr Hilfe, wenn Laia für sie in Schwarzkliff, getarnt als Sklavin, spioniert. Dort trifft sie auf Elias, der eigentlich ihr Feind sein müsste.

 

MEINE MEINUNG:

Ein sehr spannendes Buch, wenn auch zwischendurch etwas kompliziert. Bei den vielen Gruppen, Völkern und Fremdwörtern, wäre ein Glossar vielleicht hilfreich gewesen. Interessant ist, dass abwechselnd aus Laias und Elias Sicht erzählt wird. Ein tolles Buch für jemanden, der Action liebt und auch ein wenig Romantik okay findet. Hier geht es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod!


Weil ich Layken liebe

Foto: lou
Foto: lou

Von Maria F. - Die große Liebe und das pure Glück - Drei Tage lang…

Ein Liebesroman von Colleen Hoover der ab 14 Jahren empfohlen wird.

 

Nach dem Tod ihres Vaters, ziehen die 18-jährige Layken, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder nach Michigan, wo sie sich Hals über Kopf in ihren neuen Nachbarn Will verliebt. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch das Glück währt nicht lange. Drei Tage später steht Will plötzlich als Laykens Lehrer vor ihr. Ihre Liebe darf nicht sein, denn Will würde seinen Job gefährden, den er dringend braucht, um für seinen kleinen Bruder zu sorgen. Was sollen sie tun? Zu allem Überfluss erleidet Laykens Familie einen weiteren Schicksalsschlag…

 

MEINE MEINUNG: Colleen Hoover hat einen wunderbaren Schreibstil. Die Charaktere sind einem bereits auf den ersten Seiten sympathisch, beim Lesen fliegt man nur so durch`s Buch, es wird nie langweilig oder langatmig, jede Seite ist spannungsgeladen.

Das Buch ist abwechselnd lustig, schön und unendlich traurig - auf den letzten Seiten hatte ich Tränen in den Augen. Dieser Liebesroman ist nicht platt, oberflächlich oder kitschig, sondern sehr tiefgründig. Eine sehr schöne Idee ist, dass statt Kapitelnamen über jedem Kapitel eine Liedzeile einer Band, die in dem Buch auch eine wichtige Rolle spielt, steht.

Colleen Hoover ist eine meiner Lieblingsautorinnen und hat mit „Weil ich Layken liebe“ mein momentanes Lieblingsbuch geschrieben. Ich liebe es und kann es nur weiterempfehlen!


Skulduggery Pleasant

Foto: loewe-verlag.de
Foto: loewe-verlag.de

Von Fynn K. - Action geladene Fights, alte Geheimnisse, ein lebendes Skelett und noch Vieles mehr.

Skulduggery Pleasant „Der Gentleman mit der Feuerhand“ wurde von Derek Landy im Jahr 2007 verfasst. Es ist ein Jungendroman ab 12 Jahre.

 

Als ihr Onkel Gordon, ein berühmter und wohlhabender Autor, stirbt, gerät das Leben der 12-jährigen Stephanie Edgley auf einmal aus der Bahn. Wer ist dieser seltsame Gentleman, der sich immer verhüllt in Mantel, Hut und Schal zeigt und vor dem ihre Familie sie warnt? Im Laufe der Geschichte entpuppt dieser sich als Skulduggery Pleasant, ein Skelett, der mit Feuerbällen wirft und für das gute kämpft. Für Stephanie ist sofort klar, dass der tote Detektiv ihr neuer Freund und Beschützer ist. Doch kann er ihr auch die Magie beibringen?

 

MEINE MEINUNG: Skulduggery Pleasant ist eine spannende und Action geladene Geschichte. Das Buch ist mysteriös und kann den Leser aber auch zum Nachdenken bringen. Die Charaktere sind ausführlich beschrieben, sodass der Leser sich eine genaue Vorstellung machen kann. Das Buch ist für alle, die gerne rätseln und Action lieben.


Gregs Tagebuch 11 - Alles Käse!

Foto: Duckduckgo.de
Foto: Duckduckgo.de

Von Fynn K. - Lustige Witze, peinliche Pannen und die üblichen Probleme…

Gregs Tagebuch 11 „Alles Käse“ wurde von Jeff Kinney 2016 gerschrieben und ist ein Jugendbuch ab 12 Jahren.

 

In dem Buch geht es um den allseits bekannten Greg. Mit seiner peinlichen Familie und seinen schrecklich lustigen Pannen, die er immer wieder erlebt, ihn jedoch oftmals in große Schwierigkeiten bringen.

 

Diesmal möchte seine Mom, dass er etwas „Kreatives“ tut, antstatt nur Videospiele zu spielen. Immer wieder spricht sie Greg darauf an und nervt ihn damit. Außerdem ist bald Halloween, was Greg in einige Schwierigkeiten bringt. Hinzu kommt, dass die coolste Party des Jahres stattfindet und das wahrscheinlich ohne ihn! Als er dann auch noch eine Tüte Gummiwürmer findet, will er damit ein Film drehen. Ob das gut geht?

 

MEINE MEINUNG: Gregs Tagebuch ist eine lustige und witzige Geschichte für Leseanfänger ist. Die Bücher sind mit viel Humor geschrieben und trainieren die Lachmuskeln sehr. So auch im Band „Alles Käse“. Wie immer sind die Charaktere voller Leben dargestellt und beschrieben. Das Buch ist für alle, die nicht genug lachen können und Spaß beim Lesen haben wollen.


NIGHT SCHOOL. Du darfst keinem trauen

Bild: http://book-walk.de/2016/02/rezension-night-school-du-darfst-keinem-trauen/
Bild: http://book-walk.de/2016/02/rezension-night-school-du-darfst-keinem-trauen/

Von Ipek S. - Ein mysteriöses Internat, rätselhafte Vorfälle, undurchschaubare Gestalten… und ein Mord!

Das Buch „NIGHT SCHOOL. Du darfst keinem trauen“ wurde von C.J. Daugherty 2012 geschrieben und ist ein Krimi-Roman ab 13 Jahren.

 

In dem Buch geht um es Allie, die von ihren Eltern ins Internat CIMMERIA geschickt wird. Schnell stellt sie fest, dass das Internat von einem Geheimnis umgeben ist. Es passieren merkwürdige Dinge, und Allie ist sich sicher, dass man etwas vor ihr zu verbergen sucht. Nur wem kann sie trauen? Dem attraktiven Mädchenschwarm Sylvain, der sich plötzlich nur noch für sie zu interessieren scheint, oder dem undurchschaubaren Carter, der sich angeblich so um ihr Wohlergehen sorgt? Was geht auf CIMMERIA wirklich vor sich? Und was hat es mit der geheimnisvollen NIGHT SCHOOL auf sich? Als dann auch noch ein Mord geschieht und Allie unter die Verdächtigen gerät, wird ihr klar: DU DARFST KEINEM TRAUEN.

 

MEINE MEINUNG: Das Buch ist spannend geschrieben und es geschehen oft unerwartete Sachen. Die Charaktere sind voller Leben und haben alle Geheimnisse. Was mir sehr am Buch gefällt, ist die Verwandlung von Allie, wie sie vom „Bad girl“ zum „Good girl“ wird. An sich mag ich auch die Charaktere Sylvain und Carter. Sie sind so unterschiedlich, mögen aber das gleiche Mädchen. Das Buch ist für alle, die Krimis und Romane mögen.