Sanctuary - Flucht in die Freiheit

Von Merla H. - Sanctuary – Flucht in die Freiheit von Abby Sher und Paola Mendoza ist im Sommer 2021 im Carlsenverlag erschienen. Es wird ab 14 Jahren empfohlen.

Das Buch spielt in den USA 2032. Die USA hat sich vom Rest der Welt abgekapselt, die Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko ist fertiggebaut. Alle Menschen tragen einen ID-Chip unterm Handgelenk, mit denen sie bei jeder Gelegenheit kontrolliert werden. Menschen ohne Chip gelten als illegal, meistens sind es Menschen, die nicht in den USA geboren sind. Sie werden ins Gefängnis gebracht und abgeschoben.

Die sechzehnjährige Vali, die im Jahr 2020 mit ihren Eltern aus Kolumbien geflohen ist, lebt mit ihrem kleinen Bruder Ernie und ihrer Mutter in Southborow. Sie und ihre Mutter haben einen gefälschten ID-Chip und sind somit Illegale. Als in der Stadt verschärft nach Illegalen gesucht wird, flieht die Familie. Nachdem die Mutter von Vali und Ernie festgenommen wird, müssen es die beiden alleine nach Kalifornien, dem einzigen sicheren Ort, schaffen...

 

MEINE MEINUNG:

Die Geschichte von Vali ist sehr packend und gut geschrieben. Es beginnt spannend und bleibt die ganze Zeit auch spannend. Sanctuary - Flucht in die Freiheit ist mein absolutes Lieblingsbuch und sehr zu empfehlen.